Struktur

Strukturelle Fragen haben langfristig einen sehr starken Einfluss auf die Entwicklung eines Projektes. Die Frage nach der Definition der Gruppe, Gestaltung von Teamtreffen, Entscheidungsstrukturen und Arbeitsverteilung haben einen entscheidenden Einfluss auf Erfolg oder Schwierigkeiten in Projekten.

So ist ein bedeutender Teil von Projektentwicklung, ein Bewusstsein dafür zu entwickeln, welche Bedeutung Strukturen haben und die für das Projekt passenden Strukturen zu entwickeln.

Die Struktur eines Projektes sollte den Zielen und Werten des Projektes entsprechen. Denn sie wird die Gruppenkultur stark prägen – unpassende oder ungeregelte Strukturen haben einen negativen Einfluss auf das Gruppenklima.

Inhalte des Aspekts „Struktur“

Ein ganz wesentlicher Aspekt von Struktur ist die Frage nach den Organisations- und Rechtsformen. Sie prägen ein Projekt sehr und sind langfristig beständiger als viele soziale Strukturen. Daher ist es bei langfristigen Projekten in der Gründungsphase extrem wichtig, die passende Rechtsform für das Projekt zu wählen.

Nicht nur die Wahl der Rechtsform, auch die interne Entscheidungsstruktur, und die Entscheidungskultur, wie zu Beschlüssen gekommen wird, ist ein wichtiger Teil des Aspektes „Struktur“. Die Entscheidungsstruktur sollte zur Intention der Gruppe passen. Partizipative, konsensorientierte Strukturen sind einerseits für intentionale Gemeinschaften selbstverständlich, andererseits sind es oft Entscheidungsprozesse, die die größten Konflikte auslösen. Gute Entscheidungsstrukturen und gute Moderation der damit zusammenhängenden Prozesse ist eine der wichtigen Vorbeugungen gegen Frustration und Konflikte in Gemeinschaftsprojekten. Immer häufiger finden wir in gemeinschaftlichen Projekten Entscheidungsstrukturen, die von der Soziokratie inspiriert sind.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.