Eva Stützel

Eva Stützel

Ich wurde 1964 in Saarbrücken geboren. Nach vielen Jahren Pfadfinderarbeit, Engagement im BUND und VCD und intensivem WG-Leben kam ich nach meinem Diplom in Psychologie 1993 zum Ökodorf-Projekt. Dort lebe und arbeite ich seitdem in wechselnden verantwortlichen Positionen (u.a. als Vorstand des gemeinnützigen Vereins, der Siedlungsgenossenschaft und unserer GmbH) mit und begleite die gemeinschaftlichen Prozesse.

Seit 2004 arbeite ich als Projektberaterin und Coach. Eine gestaltpsychologische Fortbildung als Organisationsentwicklerin und eine Ausbildung als DragonDreaming Trainerin, Weiterbildungen in Deep Democracy bzw. Process Work, Possibility Management und Gewaltfreier Kommunikation bereichern meinen “Werkzeugkoffer”.

Meine Schwerpunkte und Kompetenzen:
In den ersten Jahren meiner Selbständigkeit bestand meine Hauptarbeit darin, gemeinschaftliche Projekte, Initiativen und Unternehmen in dem Spannungsfeld zwischen Wünschen und Träumen, gesellschaftlicher Realität (Vorschriften, Gesetzen, Projektumfeld), zwischenmenschlichen Schwierigkeiten und materiellen Fakten (z.B. finanzielle Probleme), Gruppendynamik und Organisationsstruktur zu beraten und ihnen zu helfen, in diesem Spannungsfeld ihren individuellen Erfolgsweg zu finden.

In den letzten Jahren wende ich meinen Fokus stärker auch auf die reine Prozessbegleitung, in der es darum geht, im Sinne von Deep Democracy eine Verbindung zur Essenz zu bekommen, und damit einen guten Raum für die Individuen in Gemeinschaft zu schaffen, und auch eine klare Verbindung zur Gesellschaft aufzubauen.

Meine Schwerpunkte dabei sind:

  • Die Begleitung von Veränderungsprozessen in Gruppen durch Moderation und Prozessbegleitung, um im Sinne von Deep Democracy Lösungen zu entwickeln, die wirklich die Essenz der Gruppe trifft..
  • Die Bearbeitung von Spannungen, die aus unpassenden oder unklaren Organisationsstrukturen resultieren, sowie die Entwicklung von Organisationsstrukturen, die eine Basis für ein langfristiges, erfolgreiches Miteinander sein können.
  • Persönliches Coaching für Menschen, die sich auf machen wollen, ihre Träume in die Realität umzusetzen, auch per Telefon.
  • Beratung zu konkreten Schritten der Projektentwicklung und Projektplanung für gemeinschaftliche Projekte.

Gemeinsam mit meinem Kollegen Martin Stengel habe ich seit 2015 den „Kompass für gemeinschaftliche Projektentwicklung“ erarbeitet.