Dragon Dreaming

Dragon Dreaming nach John Croft ist eine wesentliche Inspirationsquelle für den „Gemeinschaftskompass“. Beide Entwickler*innen des Kompass sind auch Dragon Dreaming Trainer*innen. So ist es kein Zufall, dass die vier Aspekte „Intention“, „Struktur“, „Arbeit“ und „Ernte“ den Dragon Dreaming Quadranten „Träumen“, „Planen“, „Tun“ und „Feiern“ ähneln und auch genau wie sie als Viertelkreise im Modell angeordnet sind. Wir bauen mit vielem, was wir tun, auf Elemente des Dragon Dreaming.

Dragon Dreaming ist bewusst eine Planungsmethode für Projekte, die auf drei Ebenen wirken: der Gemeinschaft, dem persönlichen Wachstum und der Erde. Wir geben diesen drei Ebenen auch einen bewussten Platz in unserem Modell – so kommen die Individuen, die Gemeinschaft und die Gesellschaft im „Kompass“ als wesentliche Aspekte des Modells mit ins Spiel.

Man kann den „Kompass“ als eine besondere Adaptation des Dragon Dreaming sehen, und so gebührt John Croft die Ehre, die Grundlage auch für dieses Modell gelegt zu haben. Vielen Dank dafür, John!

Das könnte Dich auch interessieren...

1 Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.