“Der Gemeinschaftskompass” ist als Buch erschienen!

Das 240-seitige, farbig illustrierte Buch kostet 24 € und kann durch Klicken auf diesen Link bestellt werden.

Hier geht’s zum Blick ins Buch!

Kurze Inhaltsangabe: Wer wissen will, worauf bei der Entwicklung von gemeinschaftlichen Projekten zu achten ist, liegt mit diesem Kompass goldrichtig. Der Gemeinschaftskompass gibt einen systematischen Überblick, was wichtig ist, um gemeinschaftliche Projekte zu realisieren. Er identifiziert die sieben Aspekte Individuen, Gemeinschaft, Intention, Struktur, Praxis, Ernte und Welt als wesentliche Schlüssel zum Gelingen gemeinschaftlicher Projekte.

Dabei stehen bewusst Individuen und Gemeinschaft im Zentrum des Modells. Sie sind der Schlüssel zur gemeinschaftlichen Projektentwicklung. Der Gemeinschaftskompass eröffnet mit dieser einfachen Systematisierung eine Vielzahl von Möglichkeiten, Prozesse in Gruppen zu analysieren und zu bearbeiten – und kann so einen wichtigen Beitrag leisten zur Bewusstseinsbildung und konstruktiven Weiterentwicklung von Gruppen.

In dem Buch werden die sieben Aspekte mit all ihren Implikationen erläutert und mit Beispielen aus der Praxis von Wohnprojekten und Lebensgemeinschaften unterfüttert. Dazu werden viele hilfreiche Methoden vorgestellt.

Das Buch kann durch Klicken auf diesen Link bestellt werden.

Hier geht’s zum Blick ins Buch!

Inzwischen gibt’s die ersten Feedbacks von Leser:innen:

Ich finde, die große Stärke Ihres Buches ist es, dass es auf jeder Seite erfahrungsgetränkt ist! – Man merkt als Leser: hier weiß jemand, wovon sie schreibt!

…Im Rückblick auf eine zurückliegende Projektbeteiligung habe ich beim Lesen oft gedacht: “Genau so ist es, und hätten wir das doch bloß damals schon auf dem Schirm gehabt, wir hätten uns manche nervige und frustrierende Situation erspart.”

Genau das ist das Tolle an Ihrem Buch: es transportiert Erfahrungswissen und unterstützt engagierte Menschen in hoffnungsvollen Projekten, zumindest nicht alle Erfahrungen selbst zu durchlaufen und damit weniger Entmutigungen wegstecken zu müssen …

Besonders gut haben mir die vorgestellten Methoden zur Bearbeitung der verschiedenen Aspekte sowie der Fragebogen zur Standortanalyse gefallen. – Und – last, but not least – das an vielen Stellen des Buches Ihre Haltung deutlich wird, dass Sie sich bis heute immer wieder selbst als Lernende verstehen, die die Weisheit eben nicht mit Löffeln gefressen hat … !

Stefan de Greef, Hannover

“Eva Stützel gelingt mit ihrem Buch die Verbindung von allgemeinen Überlegungen und ganz konkreten Praxistipps für Menschen, die in intentionalen Gemeinschaftsprojekten, Mehrfenerationenprojekten oder einfach nur in einer großen Hausgemeinschaft zusammen wohnen oder wohnen wollen. Dabei macht es Spass zu lesen und man merkt in jedem Moment, dass die Autorin aus einem riesigen eigenen Erfahrungsschatz spricht. Eine unbedingte Kaufempfehlung für erfahrene und noch nicht so erfahrene Gemeinschaftsmenschen.”

Steffen Emrich (Vorstandsmitglied Global Ecovillage Network Europe und Mitgründer des deutschen Gemeinschaftsnetzwerkes GEN Deutschland)

Klar, strukturiert, angenehm handlungsorientiert und sehr authentisch beschreibt die Autorin aus ihrem langjährig gelebten und fundierten Erfahrungsschatz die komplexen Schritte zur Gemeinschaftsbildung und hilft somit, Fallstricke zu umgehen und Klippen erfolgreich zu umschiffen. Sehr empfehlenswert und ein Muss für alle, die in Gruppen gemeinsam Projekte erfolgreich umsetzen wollen. Ich selber setze Elemente aus dem Gemeinschaftskompass für meine Beratung und Begleitung von gemeinschaftlichen Baugruppen ein.

Dirk Großmann (www.strohbau_consultec.de)

Danke, liebe Eva, für dieses wunderbare Buch. Ich habe es sehr gerne gelesen und dabei oft gedacht: „Ja, genau, stimmt, ist auch meine Erfahrung“ und manchmal auch:“ Wenn ich das doch bloß damals auch schon gewußt hätte“!!!
Tolle Zusammenfassung!! Ich empfehle es zur Zeit allen Menschen als Pflichtlektüre, die eine Gemeinschaft suchen oder gründen wollen.
Ina Hose